Die NASA sagt, dass mit unserem Universum und der Geschwindigkeit, mit der es sich ausdehnt, etwas Seltsames vor sich geht. Wissenschaftler haben neue Daten des Hubble-Weltraumteleskops untersucht.

Es heißt, das Universum dehnt sich viel schneller aus als erwartet. Die Beobachtungen zeigen auch, dass sich andere Galaxien schneller von der Milchstraße entfernen. Die Wissenschaftler sind verblüfft. Sie können nur sagen, dass etwas Bizarres vor sich geht.

Die Ursache für diese Diskrepanz bleibt ein Rätsel, aber die Hubble-Daten lassen vermuten, dass hier etwas Seltsames vor sich geht. Möglicherweise handelt es sich um eine völlig neue Physik, so die Forscher in einer Presseerklärung.

Das Ende von Hubble rückt näher, und deshalb wurde Ende letzten Jahres das James Webb Space Telescope gestartet. Mindestens 10 Jahre lang soll dieses Teleskop ein noch besseres Bild des Universums liefern, und damit wollen die Wissenschaftler Dinge entdecken, die bisher verborgen geblieben sind.

Das James Webb Space Telescope kann eine Milliarde Jahre weiter zurückblicken als Hubble, das im April 1990 gestartet wurde und die Erde in einer Höhe von über 500 Kilometern umkreist.



Source link