Kommt es Ihnen bei Büromöbel Design mehr auf Optik oder mehr auf Funktionalität an… oder beides? Im besten Falle findet man natürlich einen toll designten Stuhl zu einem fairen Preis, der dann auch noch allen ergonomischen Anforderungen entspricht. So etwas gibt es! Wir zeigen Ihnen, auf was Sie beim Kauf eines Bürostuhls achten sollten.

Gleich mal vorweg – Neben dem Schreibtisch ist der Bürostuhl das wichtigste Möbelstück in Ihrem Büro. Beide zusammen entscheiden darüber, wie gesund und effizient Sie dauerhaft arbeiten. Nur wenn insbesondere der Bürostuhl auf Ihre Körpermaße eingestellt ist und ein perfektes Zusammenspiel mit dem Schreibtisch ergibt, werden Sie ohne Nackenschmerzen und Konzentrationsprobleme einen Tag am Schreibtisch meistern.

Einstellung auf die Körpermaße

Wie bereits erwähnt ist das Einstellen des Bürostuhl auf Ihre Körpermaße ganz besonders wichtig. Ein guter Bürostuhl lässt sich in vielerlei Hinsicht verstellen:

  • Sitzhöhe und Sitzbreite

  • Sitzflächenneigung

  • Winkel der Rückenlehne und ggf. Kopfstütze

  • Höhe der Armlehne und manchmal auch die Breite der Armlehne

Auch die Federung des Bürostuhls spielt durchaus eine Rolle. Wenn Sie ein Leichtgewicht sind, wird der Stuhl beim Setzen sich sicher kaum nach unten bewegen, wiegen Sie aber 100 kg und die Federung ist zu weich eingestellt, landen Sie schnell mal in der Nähe des Fußbodens.

Sehr wichtig ist auch eine gute, feste und individuell verstellbare Rückenlehne. Wie stark ist die Neigung? Gibt es eine Wippmechanik und kann man diese auch abstellen? Gibt es eine ausfahrbare Lendenwirbelstütze? Chefsessel sind gerne mal mit Leder verkleidet, dabei ist ein luftiger Mesh Stoff viel besser geeignet, um nicht zu schwitzen und den Rücken zu belüften.

Wenn es bei Ihnen im Büro sehr eng ist, würden auch wegklappbare Armlehnen sinnvoll sein, die das Hinsetzen und Aufstehen erleichtern können.

Die richtigen Rollen schonen den Boden

Für Bürostühle gibt es drei verschiedene Arten von Rollen: Multifunktionsrollen, weiche und harte Rollen. Wenn Sie bei sich im Büro verschiedene Arten von Böden haben, ist es wahrscheinlich zweckmäßig, auf Multifunktionsrollen zurückzugreifen.

Haben Sie Teppichboden, brauchen Sie harte Rollen, bei Laminat oder Parkett weiche, um den Boden nicht zu beschädigen und auch um einfacher hin- und herrollen zu können. Bei Havic haben Sie stets die Wahl.

Weitere Tipps für ein gesundes Arbeiten

Neben dem Aussuchen des Schreibtischs und des Bürostuhls gibt es eine Vielzahl an Tipps, um Ihr Arbeiten gesünder, konzentrierter und effizienter zu machen. Wir haben hier die besten Drei für Sie zusammengestellt:

  • Viel trinken, gut essen und frische Luft reinlassen
    Sie können Ihren Bürostuhl noch so perfekt eingestellt haben … wenn Sie nicht genug trinken, immer mal wieder frische Luft hineinlassen und sich angemessen ernähren, wird auf Dauer Ihre Gesundheit leiden.

  • Regelmäßige Pausen und Bewegung
    Nutzen Sie die Mittagspause oder auch mal eine kurze Pause zwischendurch wirklich zum Ausspannen und nicht dazu, mit den Kollegen das nächste Projekt zu besprechen. Ob nun in der Pause oder einfach mal so – Bewegung ist wichtig. Nehmen Sie zum Beispiel einfach mal die Treppe, anstelle des Aufzugs!

  • Computer richtig aufstellen und sich bestmöglich organisieren
    Nur mit einer ergonomisch geformten Tastatur, Maus, Unterarmstützen, einem gerade aufgestellten Monitor und Handballenauflagen ist ein wirklich gesunder Arbeitsplatz zu realisieren. Auch die allgemeine Organisation ist wichtig, um sich wohlzufühlen und ungestresst arbeiten zu können.

Fazit

Der Bürostuhl ist zwar nicht alles, aber ein sehr wichtiger Teil, wenn es um einen gesunden und effizienten Arbeitsplatz geht. Wählen Sie ihn mit Bedacht und bei einem guten und erfahrenen Händler aus.

—-



Source link