Durch Corona sind eine Vielzahl von Sportmöglichkeiten weggefallen. Fitnessstudios hatten geschlossen, Mannschaftssport ist ausgefallen und auch heute ist vieles nur begrenzt umsetzbar, geliebte Studios in Eigenführung haben die Strapazen der Pandemie nicht überlebt. Das hat Folgen: Sechs von Zehn Menschen treiben keinen Sport laut einer Umfrage von CLARK.

Fitness in den Alltag zu integrieren, funktioniert jedoch auch in den eigenen vier Wänden. Ausreden gibt es nicht. Für die Gesundheit und das eigene Wohlbefinden kann das eigene Zuhause schnell in ein Home Gym verwandelt werden.

Bodyweight Training als Einstieg

Bodyweight Training beschreibt eine Fitnessform, die nur mit Eigengewicht funktioniert. Bis auf eine Matte werden keine zusätzlichen Geräte benötigt. Das macht diese Trainingsform so effizient und platzsparend für den eigenen Wohnraum – das Training nimmt keinen Platz ein.

Beim Bodyweight Training wird sich auf einzelne Muskelgruppen konzentriert. Es ist eine Kombination aus Kraft- und Ausdauertraining. HIIT-Workouts, Bauch Beine Po Übungen oder Pilates zählen zu den klassischen Bodyweight Trainings. Inspiration findet sich im Internet. Insbesondere auf der Plattform YouTube erstellen Creator Trainingsvideos, die mit reinem Körpergewicht auskommen. Einfach ist das Training gewiss nicht! Durch das spezifische Trainieren verschiedener Muskeln werden sie im Detail aufgebaut.

Fitnesskurse im Internet

Fitnessstudios finden Einzug in die eigenen vier Wände und das durch Bildschirme. Angebote im Internet wie Gymondo werben mit Fitnesskursen, die online absolviert werden. Wie im Fitnessstudio oder andere Streaming-Angebote wird eine monatliche Gebühr für die Kurse berechnet. Fakt ist jedoch: Die Kurse geben Anleitung, sind auf verschiedene Niveaus anpassbar und können zu jeder Zeit abgerufen werden.

Das erhöht den Komfort. Anders als Fitnessstudios haben solche Angebote keine Öffnungszeiten. Fitnesskurse können zudem in verschiedenen Bereichen ausprobiert werden. Häufig basieren sie auf Bodyweight Trainings, es gibt jedoch auch Kurse, die Equipment wie Hanteln und Kettlebells verwenden. Zugleich kann zwischen Ausdauer-, Kraft und Entspannungsübungen variiert werden. Lust auf Yoga oder doch eine Running Session? Im Online Fitnessstudio kann genau das gemacht werden, was präferiert wird.

Mit Sport Equipment Trainingserfolge schneller sichtbar machen

Um Sport von zu Hause auszumachen, benötigt es somit zunächst nur einer Matte. Diese sollte bestenfalls rutschfest sein. Wer das eigene Home Gym weiter ausbauen möchte, kann zu Equipment greifen. Geräte für das Training müssen weder viel Geld kosten, noch viel Platz im Eigenheim einnehmen. Kettlebells, Hanteln, Medizinbälle und Widerstandsbänder nehmen in kleiner Ausführung nicht viel Platz ein, können den Trainingseffekt jedoch massiv steigern.

Es lohnt sich langfristig demnach in passendes Equipment zu investieren. Ein Fitnessstudio benötigt es dann nicht mehr.

Welche Gewichte sind die richtigen für mich?

Gewichte können das Training verbessern, bieten jedoch bei falscher Ausführung auch erhöhte Verletzungsgefahr. Es ist daher wichtig, die richtigen Gewichte für den eigenen Fitnessstand zu kaufen. Kurz gesagt: Gewichtstraining sollte immer moderat beginnen.

Während sich für Anfänger Hanteln bis zu vier Kilogramm eignen, können Fortgeschrittene auch mit Equipment trainieren, das bis zu acht Kilogramm umfasst. Das Heben der Gewichte sollte zunächst leicht fallen und mit Dauer des Trainings anstrengender sein. Sollten die Gewichte hingegen benutzt werden, um Trainingseffekte zu verstärken und somit als Zusatz des Trainings dienen, können Gewichte zwischen 10 und 20 Kilogramm Anwendung finden. Beispiele hierfür sind Squats oder Glute Bridges, die mit Einsatz von Gewichten intensiviert werden.

Fazit: Es gibt keine Ausreden, Sport zu treiben

Die Relevanz von Sport für unsere Gesundheit ist unumstritten. Angebote im Internet und Bodyweight-Trainingseinheiten bieten keinen Raum mehr für Ausreden. Sport kann von überall aus getrieben werden und die Effekte können ebenso prägnant sein, wie ein Training im Fitnessstudio es schaffen würde. Anfänger sollten sich langsam an das Training herantasten, den Muskeln genug Zeit zum Trainieren geben und mit etwas Erfahrung langsam Gewichte hinzugeben oder das Tempo des Trainings intensivieren.

—-



Source link