Der Sportdirektor von Fußball-Bundesligist Hertha BSC Berlin, Arne Friedrich, verlässt den Verein am Saisonende. Das teilte der Club am Dienstagvormittag mit.

Der 42-Jährige habe sich entschlossen, seinen auslaufenden Vertrag nicht zu verlängern, hieß es. „Die zurückliegenden zweieinhalb Jahre waren sehr intensiv und geprägt von Veränderungen“, sagte Friedrich zu der Entscheidung. „Ich bin 2019 zurückgekehrt, um dem Verein zur Seite zu stehen und meinen Teil dazu beizutragen, Hertha BSC zu stabilisieren und in ruhigere Fahrwasser zu führen. Viele Höhen und Tiefen haben wir durchlebt, wobei für mich die positiven Momente klar herausstechen.“

Der ehemalige Profi und Nationalspieler blickte aber zuversichtlich auf die Entwicklungschancen der Hertha: „Wohlwissend, dass dieser Prozess noch nicht abgeschlossen ist, bin ich davon überzeugt, dass Hertha BSC durch die sportliche Neuausrichtung für die Zukunft gut aufgestellt ist. Ich freue mich auf die zukünftigen Aufgaben und Zeit für die anderen Projekte, die in den letzten Jahren zurückstecken mussten.“

Der Hauptstadtverein rangiert in der laufenden Saison aktuell auf Platz 13, nur drei Zähler vom Relegationsplatz entfernt.

Quelle: dts Nachrichtenagentur



Source link