Freigeschaltet

am 27.01.2022 um 06:42

durch Sanjo Babić

Haben Menschen mit viel Geld das Recht, über jene zu diktieren, die weniger oder keines haben? (Symbolbild)

Haben Menschen mit viel Geld das Recht, über jene zu diktieren, die weniger oder keines haben? (Symbolbild)

Bild: Eigenes Werk /OTT

Die Vizepräsidentin des Deutschen Bundestags Katrin Göring-Eckardt (Bündnis 90/Die Grünen) möchte bei der Corona-Genesenenregelung keine Ausnahme für die Bundestagsabgeordneten. Außerhalb des Parlaments gilt der Genesenenstatus nur noch für drei Monate. Für Abgeordnete ist der Genesenenstatus nach der aktuellen Allgemeinverfügung des Bundestages für sechs Monate gültig.

„Das war keine gute Idee und deswegen wird sie auch geändert. Da bin ich ganz sicher“, sagte die Bundestags-Vize am Mittwochabend in der ARD-Talksendung „maischberger. die woche“.

Dass die Sonderregelung für die Bundestagsabgeordneten viele Leute aufgeregt habe, „das habe ich gut verstanden“, sagte Göring-Eckart im Ersten. „Die [Bundestags]Präsidentin hat das entschieden und hat das entschieden nach Regelungen, die in Berlin gelten“, sagte Göring-Eckardt. Im Land Berlin gilt bei Veranstaltungen weiter die 2G-Plus-Regel mit sechs Monaten für Genesene.

Quelle: ARD Das Erste (ots)



Source link