Rund 100.000 Demonstranten gingen am Sonntag in Brüssel auf die Straße, um gegen die Corona-Maßnahmen zu protestieren. Menschen aus ganz Europa waren in die belgische Hauptstadt gereist. Am frühen Nachmittag verlief die Demonstration friedlich, bis die Antifa einen Strich durch die Rechnung machte.

Nachdem die Antifa angefangen hatte, Beamte und Gebäude anzugreifend, setzte die Polizei Wasserwerfer und Tränengas ein. Mitglieder der Bewegung warfen Wurfgeschosse auf die Polizei. Daraufhin kam es zu Ausschreitungen, woraufhin die Polizei den Cinquantenaire-Park im Europaviertel räumte, in dem sich die Demonstranten versammelt hatten.

Einer der Initiatoren der Demonstration ist EuropeansUnited, eine belgische Organisation, die sich selbst als die größte europäische Bewegung für Demokratie und Freiheit bezeichnet. Die Bewegung ist in mehreren Ländern aktiv.

Im folgenden Video können Sie sehen, wie die Antifa die Konfrontation mit der Polizei sucht:

So begann der Protest:

Bilder aus dem Jubilee Park:

Hier noch die Bilder aus Brüssel von friedlichen Demonstranten.





Source link