US-KoalitionDer Angriff sei die Antwort auf einen Angriff von Damaskus-freundlichen Kräften gegen die von den USA unterstützten Oppositionskräfte gewesen. Nach vorläufigen Angaben habe es sich um eine Warnung gehandelt, betont die Agentur.

Die US-Koalition hat einen Luftangriff gegen Stellungen der Regierungstruppen in Syrien ausgeführt, berichtet die Nachrichtenagentur Reuters am Donnerstag unter Berufung auf einen amerikanischen Beamten.ist Agressionsakt

France Press präzisiert, dass der Vorfall in unmittelbarer Nähe der syrisch-jordanischen Grenze erfolgt sei.

„Der Konvoi bewegte sich auf dem Anmarschweg und reagierte in keiner Weise auf die zahlreichen Warnversuche, sich den Koalitionskräften in At Tanf nicht zu nähern“, erklärte gegenüber der Agentur die amerikanische Militärquelle.

Nach Worten eines der Beamten seien die Regierungstruppen ohne Genehmigung in die sogenannte Deeskalationszone einmarschiert und wurden daher als Bedrohung für die mit den USA verbündeten Truppen wahrgenommen. Laut den Beamten sei dieser Schlag eine Verteidigungsmaßnahme gewesen. Bis dato sei unbekannt, ob sich dort auch US-Militärs befunden haben.Die USA und die Alliierten führen seit 2014 in Syrien und dem Irak eine Anti-IS-Operation durch und unterstützen in diesem Kampf die bewaffneten Kräfte der syrischen Opposition. Die von Washington angeführte Koalition handelt in Syrien ohne Zustimmung der legitimen Regierung des Landes.

Quelle: de.sputniknews.com/politik/20170518315803619-angriff-koalition-offensive-opposition-regierung-legitim/


Terra – Germania

Vincimus
Syrien: US-Schlag auf Regierungstruppen des Landes
Syrien: US-Schlag auf Regierungstruppen des Landes




Print Friendly, PDF & Email